Dieses Forum wurde stillgelegt.
Bitte benutze die neue offizielle Seite unter www.germansmash.de

Zeitgeist - Der Film (german)

    • ich habs gesehn.

      und hab 2 mal geweint ^^'

      naja wie weit es der Wahrheit entspricht und wie weit die Beweise Wirklichkeit sind ist unklar und unüberprüfbar für mich, aber auch wenn nur ein Teil davon wahr sein sollte, AYE CARAMBA XD

      naja werd drüber reden will ich red gern drüber
      schreibt mich einfach im ICQ an :> (oder im MSN)
      [Center][COLOR="#660000"]Signature made by CruciA.

      Got Downthrowed to Warlockpunched - By Amon.


      [/COLOR][/Center]
    • Ja das is schon hammer Zeit Geist muss man gesehn haben wollt ich eig. hier mal selber posten aber in jedes forum wo ich das poste kommt dan BOW ist das Lang gug ich ein andermal (also nie) an.

      Am ende glaub ich flipt der typ zwar aus das mit diesen tele fon gespräch halte ich für unglaub würdig aber das mit religion hat mich echt zum nachdenken angeregt kapitel 1 hab ich mir 5mal angegugt man stellt echt fest das die daten aus der Bibel sehr viel mit sternen ect. zu tun hat.
      Achja Kapitel 2 und dem film Lose Chance hab ich ne schul note 1 verdient :D
      [center]
      [SIGPIC][/SIGPIC]

      [/center]
    • Als ich den Film das erste Mal gesehen hab dachte ich ich muss sterben alterrr .. ich finds wirklich richtig krank.

      Sachen wie die, die das Kapitalwesen behandeln, hab ich mit meinem Geschichte-LK Lehrer mal besprochen & er konnte das nur bestätigen. Der Fakt, dass das monetäre System zwangsläufig zur Verschuldung führt ist einfach unglaublich. Das macht mich krank, wenn ich drüber nachdenke.

      Zu Addendum muss ich sagen, dass der erste Teil, der das monetäre System nochmal erweitert behandelt sehr interessant & vor Allem sehr aufschlussreich. Der zweite Teil, der das Venus-Projekt behandelt ist für mich ebenfalls interessant, jedoch weist das Konzept Lücken auf auf die nicht weiter eingegangen wird. Wer beschafft z.B. Nahrungsmittel, wenn die Gesellschaft darauf beruht, dass jeder seine Zeit so nutzen kann wie er es für richtig hält. Das sind Dinge die eine weitläufige Lösung verlangen, die dieser Film nicht bietet, was ich schade finde. An sich sind aber viele Ansätze dieses Konzepts wirklich sehr gut.
    • Push, habe wieder Teil 1 gesehen, mir ins Gedächtnis gerufen, was alles passiert ist und passieren könnte. Solche Themen wie das hier sollten aufrecht erhalten werden, der letzte Beitrag ist vom Captain 2009 Oo

      Morgen gucke ich den zweiten Teil. Auf jeden Fall erschreckend aber wichtig, in Richtung Wahrheit.
      [SIZE=3] ~ A sword wields no strength unless the hand that holds it has courage. ~[/SIZE]
    • Hab jetzt den ersten Teil mal angeschaut, und da is mir aufgefallen...
      Das ist jetzt leider zwar Religions- und Nostradamus-Sache, aber trotzdem:

      Der RFID-Chip, wurde doch erwähnt dass man damit auch einkaufen soll etc.
      Bin ich der einzige dem die Parallele zum Antichristen und der Zahl 666 auffällt?

      Nostradamus hat vorhergesehen dass der Antichrist kommen wird, und ein Symbol, ein Zeichen wird "auf ihm" sein, ein Muttermal, etwas eingeprägtes, irgendwas in der Form, und ohne dieses Zeichen soll man ab diesem Moment nicht mehr Handeln können, die Zahl wird nicht nur "die Zahl des Tieres" genannt sondern auch die Zahl der Händler.
    • Naja, lass die 666 mal aussen vor.
      Die Sachen von Nostradamus sind immer irgendwelche Zahlen die man erst im Nachhinein erkennt, zB hat er ja angeblich Adolf Hitler und Napoleon etc vorrausgesagt, nur eben deren Namen und die Geschehnisse als "Zahlencode", der sich offenbart wenn man ihn in irgendne Pyramidenform schreibt, insofern bin ich nich so der Fan davon wenn mans direkt auf die Zahl bezieht.


      Es geht eher darum, dass man ohne dieses Zahl (Strichcode? Oder ne moderne Version davon? -> RFID?) nichts mehr kaufen können wird, und wenn man gegen jemand bestimmten (den wirklich bösen Drahtzieher zB.) protestiert wird einem einfach der Hahn abgedreht.
      Das kommt der Vorraussage von Nostradamus doch schon sehr nahe, findest du nicht?
    • Ich bin kein Freund von Nostradamus & den "Vorhersagen" die er getroffen hat.

      Das ist wie ein Roulette bei dem du immer gewinnen kannst.
      Er sagt: "2 Türme werden fallen & die Welt wird sich daraufhin massiv verändern."
      Wann ? kA

      Logisch nicht, weil diese Aussage mit 100%iger Sicherheit IRGENDWANN zutreffen muss, warum sie also nicht treffen & dann in der Nachwelt für einen Propheten gehalten werden ?

      Wisst ihr was, ich mach das jetzt auch mal.

      Dennistradamus sagt:
      Ein hochtechnisiertes Vehikel wird einen weltverändernden massiven Schaden verursachen, der die menschliche Rasse in eine neue Epoche befördern wird.

      Wetten, dass es so kommt ?

      Dennistradamus - Aus & Ende.

      edit:

      Das mit dem Roulette meine ich so:
      Ich sage dem Croupier: "Die 00 wird kommen, wann ist egal, aber wenn sie kommt hab ich gewonnen"
      In dem Fall sind die Leute die das glauben der Croupier & sie sagen: "Okay - das klingt fair."
    • Hab jetzt gerade den ersten Teil gesehen.
      Und muss ehrlich sagen, dass der Film ganz gut gemacht ist, bis auf den Fakt, dass er alles ist, aber keine Dokumentation.
      Seriously die Gedanken, dass die WTC Anschläge von der USA geplant waren, oder dass die Banker versuchen die Welt zu übernehmen (oder es schon haben), könnte genauso gut von einem durchgedrehten linken Verschwörungstheoretiker kommen.
      Genauso, dass der Film die absolute Wahrheit für sich beansprucht ist, sollte imo auch nachdenklich machen. Wahrheit ist immer relativ, abhängig wie viele Faktoren miteinbezogen werden, aber auf jeden Fall nie absolut.

      Vielleicht stieß der Film bei mir auch eher auf Antipathie, weil ich es bis jetzt eher für richtig gehalten habe, dass sich Weltvereinigungen bilden und ich den Gedanke einer Weltregierung für gar nicht so schlecht halte, wobei ich mir auch nicht ganz sicher bin wie man eine Weltregierung kontrollieren soll.

      Genauso die Kritik am monetären System.
      Kann gut sein, dass Banken zwangsläufig zu Verschuldung führt, aber hey ohne Banken wär Geld in diesem Sinne nichts weiter als Papier.
      Da stellt sich die Frage ob dies wirklich so gut ist, so zu leben wie es die Menschen im Mittelalter taten (Spätmittelalter kam das bargeldlose Bezahlen). Und handeln werden die Menschen immer egal mit was, hauptsache sie handeln für sich selber vorteilhaft.

      Das mit den Religionen ist das Einzige, wo sie imo wirklich ein paar gute Punkte gemacht haben, dass die Geschichte Jesu in ähnlicher Form schon ein paar Mal davor gab ist erwiesen, auch wenn der Erzähler auch dort an manchen Stellen etwas übertrieben hat.