Dieses Forum wurde stillgelegt.
Bitte benutze die neue offizielle Seite unter www.germansmash.de

Scientology - Part IV - Scientologischer Glaube - Mensch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original von CyberYoshi
    Was ist aber Sinn und Ziel der Sache? Weltherrschaft?


    Macht, Geld und Abhängigkeit.

    Vor allem ist SO auf Geld fixiert, viele bezeichnen den Laden auch einfach als Wirtschaftsunternehmen.

    Aber spinnt man das ganze mal weiter kommt als Ziel wirklich die Weltherrschaft heraus, denn SO ist eine fundamentalistische Sekte, soll heißen, alle Ungläubigen sind Menschen 2. Klasse.
  • Man sehe sich die Southpark-Folge über Scientology an. ^^
    Deren "Schöpfungs"-Geschichte der menschlichen Art ist einfach witzig.
    Auf jeden Fall tun die das, was Kirchen mit Religionen immer schon getan haben... sie nutzen sie aus für Geld und Macht. Dabei tun sie es viel bewusster als die historisch gewachsenen Kirchen. Was mich da immer interessiert "Woran glaubt der Papst?". Also wer glaubt was in den oberen Chefetagen von Scientology.

    Spoiler anzeigen

    Absurder-YT-Comment beim Replay gegen Kunai xD
    "In the Top List of SSBB is Ganon the in the last place.
    Tink is one of the highest besides Meta. So that means Tink has a 100% chance of winning against Ganon.But this Fight...this Video...told us that the Top List is crap.Since then almost all poeple stopped using Meta.You could say that G-Man made and changed a new Era of SSBB.G-Man is just the best.Thumps up if you agrre and that poeple can see this!"

    Danke dafür Tham


  • Original von G-Man
    Man sehe sich die Southpark-Folge über Scientology an. ^^
    Deren "Schöpfungs"-Geschichte der menschlichen Art ist einfach witzig.
    Auf jeden Fall tun die das, was Kirchen mit Religionen immer schon getan haben... sie nutzen sie aus für Geld und Macht. Dabei tun sie es viel bewusster als die historisch gewachsenen Kirchen. Was mich da immer interessiert "Woran glaubt der Papst?". Also wer glaubt was in den oberen Chefetagen von Scientology.


    Interessanter Gedanke. Imo wissen die Obersten der katholischen Kirche ganz genau, dass das Ganze ein Machtinstrument über die Menschen ist, sonst hätte selbige nicht so trefflich instumentalisiert werden können, was man ja an unzähligen Beispielen sehen kann.

    Ich denke, bei SO ist das kein Stück anders. Viele Leute treten nach über 20 jahren aus, weil sie merken, dass das Ziel das sie verfolgen gar nicht existiert. Nach SO-Irrglaube ist man ab einer gewissen Stufe imun ggn Krankheiten aller Art, Wilfried Handl z.B. hat dann im Alter aber Krebs bekommen, was eigentlich gar nicht hätte passieren dürfen. Kurze Zeit später stieg er aus.
  • Religionen wurden schon immer als politische Instrumente misbraucht.

    Schon die Ägypter haben dies getan,
    Das Zeitalter der Christlichen Kirche als Instrument begann mit Konstantinopel.

    Jedoch muss man nun fairer Weise sagen, dass es am Papst liegt, was er mit seiner ihm überlieferten "Macht" (Die ja zunehmens schwindet) macht.
    Seine Intentionen kann man jetzt nicht mit denen von Scientology über einen Kamm scheren.

    Scientology hatte keine "Religion" in dem Sinne, die sie verwirtschaftlichen konnte.. Scientology ist ein wirtschaftsorientiertes Unternehmen, welches mit psychologischen Tricks á la NSDAP die Leute dazu bringt, sich ihnen anzuschließen.
    twitch.tv/stiivo91
  • Original von Stivo
    Jedoch muss man nun fairer Weise sagen, dass es am Papst liegt, was er mit seiner ihm überlieferten "Macht" (Die ja zunehmens schwindet) macht.
    Seine Intentionen kann man jetzt nicht mit denen von Scientology über einen Kamm scheren.

    Scientology hatte keine "Religion" in dem Sinne, die sie verwirtschaftlichen konnte.. Scientology ist ein wirtschaftsorientiertes Unternehmen, welches mit psychologischen Tricks á la NSDAP die Leute dazu bringt, sich ihnen anzuschließen.


    Denkst du wirklich dass dieser alte Mann in diesem Apparat unanfechtbar an der Spitze steht? Ich für meinen Teil kann mir das nur schwer vorstellen...

    SO könnte sich über die Zeit theoretisch ähnlich entwickeln wie der christliche Glaube. Aber hier stand Konstantinopel direkt am Anfang sozusagen. Grundideen sind eigentlich immer gut, auch Kommunismus ist an und für sich keine furchtbare Sache, aber es kommt immer drauf an, was der Mensch daraus macht.
  • Gerade der Kommunismus ist ja in der Theorie ein perfektes System.
    Das einzige, was es schlecht macht, ist der Mensch.

    Und wie ich im Post direkt über dir schon gesagt habe, glaube ich nicht, dass die in den Medien als Oberhäupter präsentierten Menschen die Fäden ziehen.

    Aber ich will auch nicht wissen, wer das letztendlich tut.

    Auch wenn das vllt naiv klingt, bin ich ein optimist und glaube an das Grundgute im Menschen.
    Insofern denke ich nicht, dass die Menschen an der Spitze bzw an den Fäden der Menschheit etwas böses wollen, da dies dem menschlichen Gedanken wiederspricht.


    Ich finde es übrigens schwer SO mit Religionen oder einer Staatsformstheorie zu vergleichen, da diese in der Regel unglaublich lange Erarbeitungsphasen hinter sich haben und somit nicht mit dem "Glauben" der SO-Kirche zu vergleichen sind.

    Ich meine ..
    Diesen Schwachsinn hätte sich jeder Idiot ausdenken können .. und aus dieser Entstehungsgeschichte etc. kann ich wirklich nichts annähernd sinnvolles herausinterpretieren.
    SO lebt einzig und allein von seiner Fassade.

    Bei der Kirche oder einem Kommunistischem Staat steht immerhin ein in der Theorie sehr gutes System dahinter ;D
    twitch.tv/stiivo91
  • Der Kommunismus ist nur im orthodoxen Marxismus oder in absichtlichen Verklärungen ein perfektes System. Er ist urprünglich nicht einmal ein System. Da es nie Kommunismus gab, hat der Mensch auch nie etwas daran schlecht gemacht. Einen kommunistischen Staat kann es ebenso wenig geben, weil der Staat als Instrument der herrschenden Klasse aufhört zu existieren, wenn der Prozess zu klassenlosen Gesellschaften durchlaufen wurde.
    Was auch immer der menschliche Gedanke sein soll, er spielt dort keine Rolle, wo keine Menschheit als Grundgedanke angenommen wird. Die Menschheit als solche existiert nur in der biologischen Gattung und alles andere muss erst herbeigeführt werden. Ob da Menschen an der Spitze etwas gutes oder schlechtes für die Menschheit wollen, ist daher ohne Bedeutung.
    Die Geschichten, die Scientology erzählt (die hauptsächlich in dem Buch von L.Ron.Hubbart stehen), haben vom Prinzip her das gleiche Potenzial geglaubt zu werden wie die Geschichten in der Bibel. Hubbart ist ihr Prophet. Er vermittelt wie man handeln soll, wie die Welt ist etc. Scientologen begreifen sich ebenso als Gemeinschaft. Daher wäre es für mich unproblematisch, Scientology als Religion zu bezeichnen.

    Spoiler anzeigen

    Absurder-YT-Comment beim Replay gegen Kunai xD
    "In the Top List of SSBB is Ganon the in the last place.
    Tink is one of the highest besides Meta. So that means Tink has a 100% chance of winning against Ganon.But this Fight...this Video...told us that the Top List is crap.Since then almost all poeple stopped using Meta.You could say that G-Man made and changed a new Era of SSBB.G-Man is just the best.Thumps up if you agrre and that poeple can see this!"

    Danke dafür Tham


  • Hab jetz die SOuthPark Folge gesehn.

    Is das echt was die Scientologen an Glauben vermitteln (das mit den Aliens und Seelen unso?). Und das Outro war göttlich :D (John/Jane SMith)

    @G-Man: Scientology mit Brainwashing und der Geldmacherei is doch eindeutig Sekte, Religion hat das nicht (zumindest so direkt, oder sollte es nicht)
    edith: um verzapften Müll rauszuzensiern :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]
    [COLOR="#000080"]Sig and Ava by Vellocet<3[/COLOR]
    In Hitlers Atelier auf der Suche nach der Farbe Schlecht.
    [INDENT]-Retrogott[/INDENT]