Dieses Forum wurde stillgelegt.
Bitte benutze die neue offizielle Seite unter www.germansmash.de

Angepinnt German Smash MBR Ruleset 2014

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin sehr zufrieden mit dem Ruleset, schön gemacht, großes Lob an Andy und den Backroom fürs fertig stellen

      @Gentlemans Rule: Niemand der im Turnier beteiligt ist hat Bock zu warten weil 2 leute es witzig finden 8 minuten matches auf Hyrule temple zu spielen. Und das ist die art von Sache wofür nicht Turnier-legitime Stages bei der regel herangezogen werden. Seltenst auch mal sowas wie "ich würde ganz gerne auf KJ64 spielen" aber eigentlich wird die funktion nur dafür genutzt turnier sets zu entkräften(nicht ernst zu nehmen) und im normalfall zu verlängern.
      Wenn du mir ein argument geben kannst warum man alle stages nehmen dürfen sollte, abgesehen von "das kann man aber den leuten nicht verbieten", wäre das schön. Weil dazu kann ich nur sagen: kann man, und macht man im competitiven gaming auch. Siehst du irgendwen im Turnier mit Items spielen?

      Ne richtlinie für RR-Ties in den regeln fände ich auch nützlich! Guter vorschlag TRIFE
      [CENTER]"[...] all of smash. It means so much to me. [...] But you're asking me why? It was a chance for us to be somebody." ~ Wife
      [/center]
    • Parttimenoob schrieb:

      Schönes Ruleset generell, auch eigentlich nichts zu überraschendes.
      Aber ich muss sagen das ich in der Diskussion um das Gentlemans Agreement ein wenig Auf Karus Seite Stehe. Immerhin gibt es einige Stages bei denen umstritten ist, ob sie wirklich ban-worthy sind auch wenn sich die momentante Stagelist eigentlich als Normal eingebürgert hat.
      Warum sollte man sich denn nicht mit anderen Smashern (die immer noch derselben Meinung sein müssten) darauf einigen abseits der Norm zu spielen. Sonst sind wir nämlich schnell beim bereits angesprochen "No Items, Fox Only, Final Destination" und ich glaube das ist in keinem Fall eine gute Idee.
      Ich wäre allerdings dafür, die Zeit zu begrenzen die man dafür nutzen darf ein Eventuelles GA abzusprechen, ähnlich der Pamaro-Rule. Damit löst man nämlich das dringente Problem, nämlich das der Zeit.
      Eventuel könnte man auch, um einer Power-Ranking-Verfälschung vorzubeugen, eine Erweitere Stagelist machen, die Zwar nicht zu den Starters/Cuonterpicks gehört aber dennoch per Gentlemans Agreement ausgewählt werden darf. Oder man beschränkt das GA auf spiele in den Pools und im frühen Bracket, so dass die Endplatzierung nicht so stark beeinflusst wird.
      Das sind nur ein paar Ideen, wie man die Gentlemans-Agreement-Diskussion unterbinden und zu hoffentlicher Zufriedenheit lösen könnte.


      Nein, gibt es nicht.
      Und nein, wir werden auch keine alternative Stagelist rausgeben.

      Yomi hat das nochmals sehr schön zusammen gefasst. Ich für meinen Teil werde daher nicht mehr auf diese Diskussion eingeben.
      Weitere Fragen zu den anderen Themen sind natürlich erwünscht und ich bin auch gerne bereit Erläuterungen zu unseren Gedankengängen hinsichtlich einiger Regeln abzugeben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andy ()

    • Gibt es eig. noch regionen auf der Welt die mit mehr als den 6 Stages spielen? Just curious, weil IMO fänd ich Melee mit mehr Stages auch besser, ist aber mega subjektiv, und hat nichts damit zu tun ob competitive Melee damit besser ist oder nicht (AKA meist gehts ja um Balance gründe, also mehr/weniger balanced), ist einfach nur weil ich Stages sehr mag und gerne so viele wie möglichst erlaubt haben will (So lange es nicht zu broken ist, Wände/Walk Offs sind auch für mich nahezu garantiert tabu).


      @GA: Regeln sind Regeln. Wenn man sich auf Stages einigen könnte, könnte man auch genau so gut andere Regeln zum Abändern bereitstellen (Stocks/Timer), ich denke beim letzteren sind wir uns aber einig wie schwachsinnig das wäre, aus obv. Gründen. Warum sollte man es also bei Stages anders handhaben :p? Regeln sind halt nunmal Regeln, und die Spieler sollten nicht in der Lage sein plötzlich ein anderes "Spiel" (Andere Stages sind quasi anderes Metagame) zu spielen, könnte man auch genau so gut auf Brawl oder PM agreen.
    • An Luma:
      Von dem, was ich mitbekomme, läuft Berlin tadellos.
      Aber beim NRW-Power Circuit ist einfach kein Update-Fluss zu sehen. Seit der Ankündigung gab es keine einzige Aktualisierung, weshalb ich bspw. nichtmal erwähnt bin (und sei es als 85. platz). Ende Januar wurde angekündigt, im Zuge von BDE, SiP und dem Pre-SF würde es ein großes Update geben. Dieses Update ist jetzt schon einen Monat in Verzug. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich durchaus verstehe, dass das langweilige, anstrengende Arbeit ist, aber ich habe für sowas wie "Ergebnisse in die Formel einfügen" auch mehrfach meine Hilfe angeboten. (ich bin auch sicher nicht der einzige, der seine Hilfe anbieten würde, damit das flüssig läuft) Was ich mir vom PC erhofft hatte (anschauliches Feedback zur eigenen Leistung, grobe Einordnung in eine Skill-Hierarchie etc.) ist bisher komplett nichtig, das lähmt ehrlich gesagt dann auch meine Motivation, mich zu verbessern. Ich erwarte ja gar nicht, dass jetzt z.B. von Witten Temptation die Ergebnisse tagesaktuell wie bei ner Bundesligatabelle eingerechnet werden, aber wenn man so alle 2-3 Tourneys mal nen Schwung machen würde, sodass man auch einen Verlauf der eigenen Platzierung feststellen könnte, wäre das schon schön.

      Und ich denke halt nicht, dass das jetzt daran scheitert, dass ich Spaß an Stages wie Jungle Japes habe, sondern daran, dass die Arbeit nicht gut aufgeteilt ist.
    • Danke an Andy und den Backroom für das neue Ruleset! Ist sehr gelungen imo und an den richtigen Punkten abgeändert. :)
      Fand das mit der GA auch erst nicht perfekt, aber nachdem mir die Gründe dargelegt wurden und ich sie hier jetzt nochmal lese, ist die Änderung schon sehr gut.
      Man kann ja wirklich ein Exhibition Match spielen, wenn man es auf besimmten Stages ausspielen will. :)
    • Naja karu. Wie ich dir schon gesagt habe ist das mit dem PC ne Menge Arbeit. Ich war jetzt seit einiger Zeit jedes Wochenende auf einem Turnier und lerne in der Woche.

      Dazu kommt, dass mein PC kaputt ist und ich somit die Aktualisierung nur in der Bib am Unirechner machen könnte.
      Ich habe vor dem Start des PCs die Berechnungsmethode groß und breit einer bestimmten Gruppe erklärt und sogar Richtlinien und "guides" geschrieben aber bis jetzt gibt es 4 rankings: Berlin, Norddeutschland, NRW und Hessen. Alle diese Rankings außer Hessen habe ich bisher berechnet. Das ist einfach eine Arbeit, die mich Stunden kostet, die ich im Moment nicht habe.

      Ich habe schon angefangen das NRW PC wieder zu aktualisieren aber ich kann mir nicht erlauben einen kompletten Tag in der BiB nur mit PC Updates zu verbringen.

      Und dass du helfen möchtest ist ja lieb, aber dafür haben wir ja damals diesen PC Backroom geschaffen.

      Naja soviel dazu.
      Das Ruleset gefällt mir so wie es ist sehr gut. Finde es super, wie hier manche mitdenken und neue Ansätze und Ideen für Regeln vorschlagen.
      twitch.tv/stiivo91
    • Ja, hab die Begriffe vertauscht. Ich bezog mich aufs Power Circuit! Und im Power Circuit kann ich den Wunsch nach Normierung zwecks Vergleichbarkeit durchaus nachvollziehen. Wenn es aber tatsächlich ums Powerranking geht, habe ich ehrlich gesagt die Vermutung, dass es mit oder ohne Verbot sowieso auf dem Niveau zu so gut wie keinen GAs kommt.
      Meine Kritik am Power Circuit, bzw an seiner momentanen Durchführung bleibt aber dieselbe.
    • An die Leute, die unzufrieden mit der vorgeschlagenen Gentlemen's Agreement Klausel sind:
      Denkt doch mal daran, was passiert, wenn man das zu lasch handhabt. Wenn man erst mal alle Stages zulässt, wie lange dauert es wohl, bis Leute auf so geniale Ideen kommen, wie "Time" anstatt "Stocks" zu spielen, oder mal ne Runde Special Melee, Items on, etc. und wenn es nur ist, um zu trollen. Da könnte man ja genauso sagen "Wenn sich beide drauf einigen, dann kann das den anderen ja egal sein".
      Das wäre quasi das gegenteilige Extrem zu "No Items. Fox only. Final Destination.", und das würde denke ich auch niemand wollen.

      Deshalb denke ich, dass es mehr als sinnvoll ist, das Gentlemen's Agreement so einzuschränken, wie es vorgeschlagen wurde. Für jeglichen mehr oder weniger großen Schwachsinn gibt es doch Freeplay oder MMs, wie ja auch schon gesagt wurde, also peace Leute ;-)
    • Con_Fuzius schrieb:

      An die Leute, die unzufrieden mit der vorgeschlagenen Gentlemen's Agreement Klausel sind:
      Denkt doch mal daran, was passiert, wenn man das zu lasch handhabt. Wenn man erst mal alle Stages zulässt, wie lange dauert es wohl, bis Leute auf so geniale Ideen kommen, wie "Time" anstatt "Stocks" zu spielen, oder mal ne Runde Special Melee, Items on, etc. und wenn es nur ist, um zu trollen. Da könnte man ja genauso sagen "Wenn sich beide drauf einigen, dann kann das den anderen ja egal sein".
      Das wäre quasi das gegenteilige Extrem zu "No Items. Fox only. Final Destination.", und das würde denke ich auch niemand wollen.

      Deshalb denke ich, dass es mehr als sinnvoll ist, das Gentlemen's Agreement so einzuschränken, wie es vorgeschlagen wurde. Für jeglichen mehr oder weniger großen Schwachsinn gibt es doch Freeplay oder MMs, wie ja auch schon gesagt wurde, also peace Leute ;-)


      Weil es in der Vergangenheit, als die Rule noch alle Stages miteinbezogen hat, auch genau zu sowas gekommen ist. /sarcasm
      Finde dieses Argument etwas dämlich. Aber die anderen schon gebrachten Argumente reichen ja aus, dass man sich nicht auf dieses stützen muss xD
      yanbo-HYPE:
    • Ok vielleich war mein Post etwas zu plakativ... Ich wollte damit nur sagen, dass ein in dieser Hinsicht weniger striktes Ruleset auf Dauer solche Möglichkeiten schaffen könnte. Aber Professionalität bedeutet für mich unter anderem halt, auch solche unwahrscheinlichen Szenarien von vornherein auszuschließen, insbesondere keine "Präzedenzfälle" zuzulassen.

      Aber anscheinend hat sich das Thema ja sowieso erledigt, also nevermind.
    • was ist wenn ich gerade recover und der gegner offstage geht um mich zu edge guarden und ich druecke pause, sodass er stirbt und suicide / sterbe danach?
      dann haette ich ja theoretisch die vorgegebenen regeln befolgt

      ihr koenntet noch einen klausel schreiben die besagt, dass man ein weiteres mal suiciden muss (oder das match ganz verliert), wenn man durch das druecken von start den gegner einen stock kostet

      sry falls ich was ueberlesen habe und ihr das eh gecovered habt
      Fox ist mein Leben
    • Wir haben neulich noch etwas geändert, daher weise ich noch mal auf die Änderungen hin damit sie nicht untergehen.

      1) Bei PSR haben wir hinzugefügt: "Missbräuchlicher Gebrauch dieser Regel (z.B. um erneut auf der Striking Stage zu spielen, obwohl sie gebannt ist) führt dazu, dass der Gegner eine Stage wählen darf."
      Danke an Däumling, der uns darauf hingeweisen hat.

      2) Die Stalling Formulierung wurde mit einem Beispiel für Peach Bomber/Rising Pound Stall präzisiert: "(z.B. Einsatz nicht zu Recovery-Zwecken, insbesondere an für den Gegner unerreichbaren Stellen)."

      3) Es werde noch eine Klausel hinzufügen, die klarstellt, dass der TO letztendlich Entscheidungsgewalt hat.
      "Über die Auslegung der Regeln und die Bestrafung bei Verstoß oder Missbrauch entscheidet der Tournament Organizer, welcher bei Streitigkeiten hinzuzuziehen ist."


      @tschkdone: Das dürfte von Nummer 3 gedeckt sein.
    • Ich weiß echt nicht was ich von diesem Satz halten soll, denn er enthält keine Aussage, die präzise genug ist um die Intention dahinter erkennen zu lassen...

      Edit: Nachdem ich mir das (wesentlich längere) Brawl Ruleset angeschaut habe, welches Regeln wie "Die Spieler haben ca. 1 Minute lang Zeit ihren Tag & Steuerung einzustellen" enthält, ist mir wieder eingefallen warum ich Leute wie AVEZ und solche Aussagen grundsätzlich nicht ernst nehme.
      Und wieder 5min meines Lebens, die ich nie zurück bekomme...

      Zur Referenz das BBR Ruleset

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andy ()

    • Ich stimme dir zu, dass das Brawl Ruleset ebenfalls viel zu lang geraten ist. Man könnte (Und wshl. auch sollte) einiges streichen. Aber als wir es damals erstellt haben, wollten wir es möglichst klar machen und allumfassend. Das hat sich von nahezu Version 1.0 bis 2.0 so mitgeschleppt. Vom jetzigen Standpunkt aus, sind da sicherlich einige Sachen Common-Sense (Wie zB dass man die Farbe jederzeit im Set wechseln darf, lol) bzw. überhaupt allgemein redundant. Das Brawl Ruleset ist aber vor allem auch auf Grund der Begriffserklärungen so lang, die garnichts Gameplay Spezifisches enthalten und auch sonstige eher Turnierorientierte Regeln. Der Gameplay/Set-Teil ist eig. schon nach ca. 1/3 oder so zu Ende.



      Ich bezog mich jedenfalls in meinem Post insbesondere auf die PSR:

      Pamaros Stupid Rule (PSR). Lässt sich eine Person bei der Stage- oder Charakterwahl, o.ä. zu viel Zeit und macht sein Gegner dies geltend, so wird ein Zeitlimit von 30 Sekunden für die entsprechende Wahl gesetzt. Vergehen die 30 Sekunden ohne dass er eine Entscheidung trifft, wird die Stage genommen auf die im ersten Match gestriked wurde (geht es um das Striking selbst, darf der Gegner die Stages striken). Geht es um die Charakter Wahl ist die Person verpflichtet bei ihrem letzten Charakter zu bleiben. Geht es um Bans gilt keine Stage als gebannt. Missbräuchlicher Gebrauch dieser Regel (z.B. um erneut auf der Striking Stage zu spielen, obwohl sie gebannt ist) führt dazu, dass der Gegner eine Stage wählen darf.

      "Geht es um [...] Geht es um [...] Geht es um [...]", Ich mein, les dir das mal durch, und versuch dich in die Lage eines Neulings zu versetzen... wer soll sich das bitte merken? Wie viele Sonderregeln will man noch in eine Regel stecken? Was wenn jemand mitten im Set auf Klo muss? Wollen wir das auch mit den Rules covern?

      Ein einfaches "Wenn sich der Gegner beim striken/cp/ban zu viel Zeit lässt ist es möglich einen TO zu rufen, welcher dem anderen Spieler ein Zeitlimit vorschreibt oder sonstige Maßnahmen vollzieht" oder sowas, hätte doch höchstwshl. gereicht. So kann jeder selbst entscheiden, ab wann es ihm zu lange dauert, und der andere Spieler wird es wohl auch nicht so lange ausreizen bis zum Herbeirufen des TOs kommt.



      Dann noch die Regel für die Handwarmer, dass man dort den Timer umstellen soll auf 1 Min... das wird doch eh niemand einhalten. Und man hätte auch mit einem "Dafür hat man maximal 1 Minute Zeit" (Der Timer geht also unter 7:00:00) das gleiche erreicht.



      Du brauchst nicht gleich butthurt sein, nur weil jemandem etwas an dem Ruleset nicht allzu sehr gefällt. lol
    • Tero schrieb:

      Ich hasse nur Leute die destruktiv kritisieren. Deine Beispiele hättest du auch anbringen können ohne dass ich dich darauf hinweise wie unnötig deine erste Aussage war, die noch dazu im Zusammenhang mit dem von dir gepostetem BBR Ruleset hypokritisch wirkt.


      Es war ja keine Kritik im eigentlichen Sinne, sondern eher eine simple Meinungsäußerung. Wie man allerdings vllt. erkennen kann bei meinem ersten Post, bin ich selbst noch nicht 100% sicher, was ich davon halten soll, sondern nur dazu tendiere, dass ich es eher für schlecht halte, so viele Sonderregeln einzubauen.

      Aber na gut, hast ja Recht, ich hätte auch schon direkt sagen können, wo ich meine "Bedenken" habe. Ich hoffe nur, dass jetzt klar ist worauf ich mich bezog, und vllt. wollt ihr ja doch noch einmal drüber nachdenken, dieses ganze Sonderregelzeugs nochmal zu überarbeiten. Vllt. gehts ja nur mir so, aber ich kann mir die komplette Regel jedenfalls nicht merken (Und tbh, will ich auch garnicht, weils wshl. eh nie anwendung finden wird, zumindest nicht in dem Ausmaße)

      Naja, ist eure Entscheidung.
    • AVEZ schrieb:

      Was wenn jemand mitten im Set auf Klo muss?


      ???
      dann haelt er es sich 10 minuten zurueck? wtf, wenn man keine krankheit hat und aelter als 8 ist, ist das wirklich nicht so schwierig
      die community will ja mehr richtung professionell gehen, dann sollte man auch moeglichst ALLE szenarien mit dem ruleset decken

      wenn ein neuling das ruleset liest und es sich nicht merken kann, dann liest er es halt nochmal und lernt es, ist ja nicht so schwierig die paar zeilen zu lernen
      was ist das fuer ein argument? schau dir mal die rulesets fuer irgendwelche sportarten an, was da fuer sachen drinnen stehen. smash ist zwar nicht zu vergleichen mit sowas wie basketball, die professionalitaet von so einem grossen sport sollte aber das ziel sein, wenn man schon um geld spielt.
      Fox ist mein Leben