Dieses Forum wurde stillgelegt.
Bitte benutze die neue offizielle Seite unter www.germansmash.de

Neuer PC

    • Die Netzteile halten meist deutlich mehr aus als angegeben. Noch dazu wirst du nie auch nur in die Nähe von 500 Watt kommen (es sei denn, du verwendest zwei der leistungsfähigsten Grafikkarten unter Volllast). Wenn ich z.B. in Dolphin Melee mit maximalen Einstellungen emuliere, komme ich auf 180 Watt. Und meine Komponenten sind ca. 4 Jahre älter als deine und somit ineffizienter, du wirst also eher noch weniger verbrauchen.

      Netzteile arbeiten meistens bei 50% ihrer angegebenen Maximalleistung am effizientesten. 530 Watt sind also optimal, wenn du ~265 Watt oder weniger bei Last verbraucht. 80+ heißt nur, dass dein Netzteil bei bestimmten Belastungsprozenten (ich glaube 10%, 50% und 90%) der angegebenen Leistung zumindest 80% Effizienz aufweisen kann. Im Idle wird dein PC ca. 50 Watt verbrauchen, das sind 10% deines jetzigen Netzteils. Würdest du z.B. auf ein 1000W-Netzteil aufrüsten, hättest du wahrscheinlich im Idle geringere Effizienz, weil das nur 5% der Nennleistung sind, für die das stärkere Netzteil nicht ausgelegt ist.

      Und noch mal: Du wirst dich schon sehr anstrengen müssen, um überhaupt auf 250 Watt zu kommen. Als ich es mal testweise auf die Spitze getrieben hab, kam ich auf ca. 220 Watt, das war aber mit Vollbelegung des PCs und Auslastung nahezu aller Komponenten (extra Soundkarte, Videoschnittkarte, USB-Erweiterungskarten, fast alle USB-Schnittstellen haben irgendwelche Geräte betrieben, 4 Festplatten). Nur die Grafikkarte war nicht maximal ausgelastet, aber selbst dann wären es höchstens 100 Watt mehr gewesen.
    • Mein Streaming PC hat ein ASUS MAXIMUS VII Gene Mainboard, i7 4770 CPU @3,4GHz, 4x4GB DDR3 Ram, ASUS GForce GTX 660, 2x Blackmagic Decklinks (Capture Card)

      .... und habe ein 300 Watt SFX Netzteil verbaut XD

      Ich erreiche auch nie, nichtmal ansatzweise, die 250 Watt Marke (Hab nen Stromzähler an meiner Steckdose).
      Selbst, wenn ich mit meinem Gaming PC zocke und mit dem Streaming PC das ganze streame, komme ich selten auf 300 Watt Gesamtverbrauch hoch....
    • also hab jetzt mehr erfahren

      der pc so wie er jetzt ist hat vier anschlüsse für bildschirme, wobei ich nicht weiß welche jetzt tatsächlich gehen
      1. vga (mit schlitz)
      2. dvi
      3. vga (mit schlitz und vier punkten)
      4. vga (mit schlitz)


      1. oder 2. (weiß nicht) war schwarzer bildschirm
      3. ging und mein vater erzählte mir wieder eine lustige story von wegen dass er extra zum media markt ging um so einen adapter zu besorgen

      kann mir jemand sagen was der shit soll mit vga vier punkte und ob der adapter irgendwelchen lag verursachen könnte?

      ich dachte gtx 760 hat dvi und vga und ich meine 2 bildschirme dran no problem, aber geht jetzt wohl nicht so...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MUGG ()

    • de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface

      Lies mal den Abschnitt Pinbelegung, dann bist du hoffentlich schlauer. Du verwechselst übrigens DVI mit VGA. Die oberen zwei Anschlüsse sind für die interne Grafik, die musst du evtl. im BIOS aktivieren und auf jeden Fall die Treiber von Intel installieren, damit da überhaupt ein Videosignal rauskommt.
      Selbst, wenn die installiert sind, wird die interne Grafik üblicherweise erst beim Anmeldebildschirm von Windows initialisiert. Es sei denn, du setzt den primären Grafikadapter auf intern, davon würde ich dir aber abraten, wenn du eh eine 760 hast.

      Ach ja, je nach Mainboard heißt die Option für die interne Grafik im BIOS anders. Bei mir ist es “iGPU Multi-Monitor”, aktiviere zur Sicherheit alles was iGPU oder Multi-Monitor im Namen hat. (Nein, davon geht dein PC bestimmt nicht kaputt … )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kadano ()

    • Hallo Leute,

      Ich wollte mir passend zum Overwatch Release nen neuen PC zusammenbasteln, weil mein Laptop so langsam den Geist aufgibt und eh kaum zu irgendwas zu gebrauchen ist.
      Was haltet ihr von dem Build, gibts da irgendwelche offensichtlichen Fehler etc?

      CPU: geizhals.de/intel-core-i5-6500-bx80662i56500-a1290386.html

      CPU Cooler: geizhals.de/ekl-alpenfoehn-bro…84000000106-a1081623.html

      Mainboard: geizhals.de/asrock-z170-pro4s-90-mxgzy0-a0uayz-a1306599.html

      GPU: geizhals.de/gigabyte-geforce-g…-n960oc-4gd-a1288746.html

      Memory: amazon.de/HyperX-HX421C14FB2K2…ury+DIMM+Kit+16GB%2C+DDR4

      Storage HDD: amazon.de/Blue-interne-Festpla…words=western+digital+1tb

      Storage SSD: amazon.de/Samsung-MZ-75E250B-E…rds=samsung+evo+850+250gb

      Case: amazon.de/Sharkoon-VS4-V-PC-Ge…creativeASIN%3DB00N0W2R9W

      PSU: geizhals.de/xfx-xtr-series-550…1-550b-befx-a1096358.html

      ...damit komm ich auf ca. 840€, mein Budget beläuft sich auf 850€.

      Ein paar Fragen hab ich jetzt aber noch:

      Wenn ich mir sowieso den Alpenföhn Kühler kaufe, reicht es auch die tray-Version vom i5-6500 zu nehmen, richtig? Oder gibts da noch nen anderen Unterschied zwischen boxed und tray?

      Dann hat das Mainboard anscheinend mehr USB Anschlüsse als das Case mir ausgeben kann, seh ich das richtig und wenn ja, gibts irgendnen anderen Weg um alle USB Ports nutzen zu können? Generell lässt mein Budget eh noch ein bisschen was zu, könnte also noch 20€ mehr fürs Case ausgeben, wenns für den Preis schon was besseres gibt.

      Bei der Grafikkarte bin ich mir noch sehr unsicher. Nächsten Monat kommen die neuen GPUs von Nvidia raus, die anscheinend ultra revolutionär sind und trotzdem nur zwischen 300-400€ kosten sollen.
      Das passt natürlich nicht so ganz in mein Budget, aber würde es sich denn lohnen zu warten und schauen, ob die ältere Generation a la GTX 960 / R9 280x / R9 390 ordentlich im Preis senken wird und sich dann erst eine davon zu kaufen? Hab einige Posts gelesen, die meinten dass sich preislich in den ersten Monaten nicht viel tun wird.
      Mein momentaner Plan wäre sich erstmal mit ner 960 zufrieden zu geben und dann in 2-3 Jahren aufzurüsten.

      Ah ja, nen neuen Monitor hätte ich auch noch ganz gern :D

      amazon.de/dp/B005OPLFZ0/ref=tw…WXA4?_encoding=UTF8&psc=1

      Der hier scheint ja echt gut & günstig zu sein. Hab auch noch nen alten Dell Monitor, den ich dann als Zweitbildschirm nutzen möchte. Brauch ich für so ein Dual-Monitor Setup noch weitere Kabel?
    • Lüfter : Soweit ich weis ist bei der boxed-Version ein Lüfter + Wärmeleitpaste dabei, dh. dir reicht die tray-Version.
      Würde mir auf jedenfall den Alpenföhn kaufen, der kühlt nochmal 20-30grad mehr runter als der boxed-lüfter

      Netzteil : dein XFX 550w ist wohl bei hoher Auslastung ziemlich laut. Bin was Netzteile angeht jetzt kein Experte, aber wenn du nurnoch 10 euro Budget hast und nen Monitor willst....ich hab ein BeQuiet Netzteil und bin mit dem sehr zufrieden. Das 550w Teil kostet bei denen ca. 50 euronen und man hört es kaum

      Case : Kann sein dass ich dumm bin, aber ich glaube dein Gehäuse hat 2 Front USB 3.0 Anschlüsse und dein Mainboard hat USB 3.0 anschlüsse die hinten im Mainboard verbaut sind und somit kann es dir eigentlich egal sein wieviele Anschlüsse dein Gehäuse haben kann (?). Fürn Case empfehle ich gerne 5 Lüfter - Fenster - Genug USB anschlüsse 62 euro , was aber dein Budget sprengen würde.

      RAM : ich bin mir ziemlich sicher das 8GB mehr als ausreichend sind. Wenn du also jetzt geld-sparen willst. 8 GB kosten exakt die hälfte von 16.

      Graka : Ich hab ne Radeon und seitdem hasse ich Radeon. Kp wie die neuen werden, aber ne 960 ist solide genug finde ich.
      If you're happy today and want to be sad, just remember the world is over 4 billion years old
      and YOU somehow managed to exist at the same time as Melee!
    • Du wirst mit dem PC keine 300 Watt ziehen, da ist ein 550-Watt-Netzteil übertrieben. Zudem wäre das XFX-Netzteil ab 75% Auslastung (412 Watt) auch extrem laut (Quelle), da kannst du gleich ein 400-Watt-Netzteil nehmen.

      Ich hab das hier an einem PC mit GTX 960 (hab ich kaum gebraucht um 120€ bekommen) und i7-2600K auf 4.5 GHz: geizhals.de/be-quiet-system-po…240-a1361847.html?hloc=de

      Läuft sehr leise, ich spiele allerdings auch nichts am PC. Zu schwach ist es trotzdem sicher nicht. Die Kabeln sind da allerdings nicht abnehmbar (mir persönlich ist das egal bzw. keinen Aufpreis wert).

      Stocklüfter reicht, vor allem wenn du nicht übertaktest. Hast dann wohl ca. 30° im Idle und 50° bei Load, total unproblematisch (selbst 70° sind bei Intel eigentlich unbedenklich). Falls dir die Lautstärke zu hoch ist, kannst du ja immer noch einen besseren Kühler kaufen. Richtig Wirbel wird der aber nicht machen, und im BIOS kannst du da ja auch bisschen feinjustieren, sodass du dann vielleicht unter Last 60° hast, aber keinen Lärm.
      Wenn du von Anfang an einen Extrakühler willst, kannst du tray für 5€ weniger kaufen, ja.

      Beim Mainboard zahlst du eventuell bisschen viel für Z, was du gar nicht brauchst, weil du ja keine K-CPU nimmst. Da kannst du ~20€ sparen, indem du ein einfaches H-Mainboard nimmst, oder ein ca. gleich teures H-Mainboard mit mehr Anschlüssen (falls du die denn brauchst).

      Ich persönlich fände z.B. dieses hier ansprechend: geizhals.de/asrock-fatal1ty-h1…ayz-a1318335.html?hloc=de
      Hat 8 externe USB-Ports, davon 6 USB3 (1 davon Typ-C), und einen optischen Audioausgang (relativ rauscharm im Vergleich zu den analogen Ausgängen, ziemlich ideal um einen Stereoreceiver anzuschließen, was mir persönlich wichtig ist).

      Bezüglich Gehäuse und USB-Ports: Die übrigen vier internen USB2-Ports kannst du z.B. mit einem Frontpanel um 5€ abzapfen. Adapter von 3.5 auf 5.25 Zoll sollte dem Gehäuse einer beiliegen. Alternativ kannst du auch ein Gehäuse mit vier USB2-Ports kaufen (Sharkoon VG4-S) und stattdessen ein 2-USB3-Frontpanel nachrüsten. Wird aber nicht günstiger sein insgesamt.

      Das von TechNick verlinkte Gehäuse hat jeweils zwei USB2- und USB3-Steckplätze; zwei der intern verfügbaren Ports würden da auch ungenutzt bleiben.

      Was die Grafikkarte angeht, man bekommt inzwischen gebrauchte GTX 970 für 240€, mit dem Release der 1070 dann wohl um 200€, wenn nicht noch weniger. Wenn du mal auf 1440p oder höher spielen willst, wär das schon eine Überlegung wert. (Für 1080p auf Max reicht die GTX 960 problemlos.)
    • Hab mich jetzt für folgende Komponenten entschieden:

      i5 6500 (tray)
      Alpenföhn Brocken ECO
      ASRock H170A-X1
      HyperX Fury 16 GB RAM
      1 TB Seagate HDD
      250 GB Samsung EVO SSD
      Gigabyte GeForce GTX 960
      be quiet! System Power 8 400W
      Sharkoon VS4-V Case
      und den BenQ 24" Monitor

      Das alles für 875€.
      Bin super glücklich gerade, hatte eigentlich 850€ angesetzt für den PC alleine und jetzt kostet alles mit dem Monitor zusammen nicht mal 900€ :)

      Den Alpenföhn Kühler kauf ich mir mal direkt von Anfang an dazu, bin irgendwie sehr paranoid was das Kühlen von meinen Geräten angeht :D. Die SSD hab ich von 120GB auf 250GB aufgestockt, da das noch sehr gut ins Budget gepasst hat.
      Bei dem Zalman Case hab ich jetzt nicht so viele Vorteile gefunden bis auf die 2 extra USB Slots an der Front, aber da das Design mir nicht so sehr zusagt bleib ich bei dem Case von Sharkoon. Ich hatte die Sache mit den USB Ports anfangs sowieso falsch verstanden (das hatte @TechNick schon ganz richtig erkannt :D ) und bei dem Mainboard, welches @Kadano mir empfohlen hat, sind 6 USB 3.0 Anschlüsse vorhanden, das wird mir dann auf jeden Fall genügen.

      Danke für eure Hilfe!
    • Ich muss mir innerhalb dieser oder nächster Woche zwecks Studium ein Notebook besorgen, mein Kenntnisstand bezüglich diesen ist allerdings nicht der höchste.

      - er sollte max. 700€ kosten
      - für aktuelle Games geeignet sein (kein Grafikmonster, wenn etwas auf LowRes zuverlässig läuft, reicht das vollkommen aus)
      - natürlich stabil genug sein, um das Unileben mehr als 2-3 Jahre ungeschadet zu überstehen

      Hab mich was Marken allgemein angeht etwas informiert, allerdings sind die Meinungen da sehr gespalten.
      Der eine predigt was von Acer Espire Laptops, der andere rät sofort davon ab, weil sie angeblich nicht lange genug halten, Acer dient hier nur als Beispiel.

      Hab mir den hier genauer angeguckt : amazon.de/Acer-E5-575G-56GY-No…9cb2d5e5cb4852db84cf&th=1
      ...und noch ein paar andere, kann mich aber nicht wirklich entscheiden.

      Die andere Frage ist, gehe ich zum MediaMarkt und lasse mich beraten oder kaufe ich das Ding im Internet? Wie verhält sich der Preisunterschied?

      Erfahrungswerte sind herzlich willkommen :)
    • Würde online rechachieren und dann kaufen.

      - reddit.com/r/laptops/ Da kannst du auch nen eigenen thread posten
      - reddit.com/r/laptops/wiki/index Der dazugehörige wiki mit Empfehlungen und weiteren Seiten, die hilfreich sind und "Bestenlisten" anbieten

      - notebookcheck.com/ Hat richtig gute Tests und Artikel. Die Kaufberatung ist auch sehr hilfreich.


      Generell ist der Laptopkauf in Europa ziemlich meh, da die hier immer viel mehr kosten und weniger Auswahl ist. Außerdem gibt es keine perfekten Laptops, und man muss immer in gewissen Bereichen zurückstecken (sei es Leistung, Display, Tastatur, Akkulaufzeit, Gewicht etc.). Viel Spaß bei der Suche.


      Edit: ThinkPads sind ne sehr gute Option. Da musst du aber unbedingt aufs Modell schauen. In letzter Zeit kommen viele schlechte ThinkPads auf den Markt. Man muss also vielleicht ältere Modelle oder gebrauchte kaufen. reddit.com/r/thinkpad/wiki/intro

      Akutell soll der ganz gut sein: notebookcheck.com/Test-Lenovo-…3-Ultrabook.164863.0.html

      Edit2: ktgee.net/post/49423737148/thinkpad-guid ThinkPad-Kaufberatung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Stormrat ()

    • PennaMontana schrieb:

      Dann wende ich mich wohl mal an reddit, danke schonmal.

      Ein Bekannter von mir hat stark von Lenovo abgeraten, er arbeitet in einer EDV Firma und die Geräte haben bei denen nur Probleme gemacht.
      hab nen refurbished lenovo x230t und bin super zufrieden.
      würde dir empfehlen, ein sehr leichtes notebook / convertible für die uni zu holen und für zu hause einen soliden rechner. mein laptop hat ~300 gekostet, für 400 dann noch nen okay ish pc
      so ein monster mitzuschleppen ist mega unbequem, würde nichts über 14 zoll mitnehmen

      I'll send him flowers from all of us.
      No. He's allergic.
      To flowers? All of them? How do you even know that?
      I used to send them to his desk every day when we were associates.