Buch schreiben

    • Buch schreiben

      Also ich hätte Interesse ein Buch zu schreiben, aber ich weiß nicht wie ich es angehen soll.
      Ich habe einen Überblick über die Personen, die Orte, den Ablauf, und die Aufgliederung der Story.

      Ich hatte mir eben vorgestellt, dass ich durchaus versuchen könnte, die Geschichte in einem Buch zu veröffentlichen, so dass es vielleicht von so einem Verlag übernommen wird und verkauft wird. Dafür würde mir aber das nötige Know-How fehlen, vorallem in punkto Schreiberfahrung.
      Auf der anderen Seite könnte ich auch einfach drauf los erzählen ohne mir allzuviele Gedanken zu machen über Leserlichkeit, Rechtschreibung, Gefühl, Atmosphäre, Gliederung etc. Aber das wäre für mich dann nicht sehr befriedigend, so viel Aufwand in einen langen Text zu stecken, ohne etwas dafür zu bekommen.
      Die Geschichte könnte sich durchaus über 200 Seiten hinaus erstrecken.
      Vielleicht ist es auch denkbar, einfach mal eine Rohfassung zu erstellen (ein Mittelding zwischen "Drauflos schreiben" und "ein erstklassiges Buch schreiben").

      Also ich wäre dankbar für Tipps und Ratschläge.
    • Oh boy.

      Anfangen tut man normalerweise (hast du wohl auch schon) mit einem Outline.
      Das ist eine Art Auflistung aller Charaktere, Setting bla bla.
      Außerdem kommen dazu: Grobe Beschreibung des Anfangs, grobe Beschreibung (Falls vorhanden, was es eig sein sollte) vom Ende und grobe Beschreibung aller Höhepunkte, Twists etc.
      (Tbf - jeder macht sein Outline eh anders)

      Brauchen tut man das nich unbedingt, hilft aber vielen dabei ihr Ziel nich zu verlieren und irgendwohin abzudriften und am Ende nich fertig zu werden.
      Das macht man also mehr oder weniger um Meilensteine zu haben.

      Zum Thema Rohfassung: Ums Editieren wirst du nich herum kommen - gerade am Anfang nich.
      Damit Leute wie King schon fast von Anfang an fast vermarktbare Werke haben, braucht es Jahre an Übung.

      Du kannst dich am Anfang fast so sehr anstrengen wie du möchtest - du wirst auch kaum dran vorbei kommen, dass du am Ende drauf schaust und dir denkst "Omfg war mein Schreibstil scheiße" und dann die erste hälfte oder mehr nochmal neu schreibst... nur damit du das selbe dann nochmal über die zweite hälfte denkst und die auch nochmal neu schreibst.

      Zum Thema Verlag - die Wahrscheinlichkeit mit deinen ersten 3 Büchern bei nem Verlag zu landen sind nich sonderlich hoch.
      Dein Exposé muss dafür enorm gut sein und du musst ziemliches Glück haben.

      Wenn du am Ende überzeugt von deinem Werk bist, könntest du versuchen es selbst zu publishen.
      Aber dann viel Spaß mit Marketing und so... der kram frisst dein Selbstbewusstsein schneller als du ein Pudding zum Nachtisch.

      Ich hab noch nie ein Buch geschrieben und habs in naher Zukunft auch nich vor.
      Kann also nicht aus eigener Erfahrung sprechen und nur versuchen ein wenig hier und da abzuleiten / wiedergeben, was ich von anderen höre (Außer das mit dem Schreibstil... nach guten 100 Seiten hab ich das mal selbst gemerkt bevor ich das Projekt in die Tonne gekloppt hab)

      Vielleicht hilfts n bissl.